Leben Gallettis in Zahlen und Fakten

  • 19. August 1750 in Altenburg als Sohn des italienischstämmigen Kammersängers Giovanni Andrea Galletti und der aus Mannheim stammenden Schauspielerin Elisabeth Galletti geboren. Der Geburtsort liegt in einem Gastspiel des Gothaischen Hoftheaters, dem seine Eltern dienten, am Altenburger Hof begründet.

  • 1768 bis 1772 Studium in Göttingen, zunächst Jura, dann Geschichte

  • 1772 bis 1778 Tätigkeit als Hauslehrer beim Oberamtshauptmann von Schlotheim in Allmenhausen und Tonna. In dieser Zeit entstehen die ersten Veröffentlichungen Gallettis, namentlich eine Geschichte der Herrschaft Tonna (der sein Dienstherr vorstand) und Anweisungen zu Geometrie und lateinischer Grammatik, die er auf einer in Schlotheim vorgefundenen Hausdruckerei selbst druckte.

  • 1778 erhält Galletti eine Anstellung als Collaborator (Hilfslehrer) am Gymnasium Gotha. Galletti sollte von nun an mehr als 40 Jahre im gymnasialen Schuldienst bleiben und anfangs Deutsch und Latein, bald aber vor allem Geschichte und Geographie unterrichten.

  • 1783 Ernennung zum Professor für Geschichte

  • 1787 Erste Eheschließung  Gallettis mit Sophie Catterfeld

  • 1788 älteste bekannte Veröffentlichung einer Galletti-Stilblüte in einem Anekdotenbuch (Als ich Sie von ferne sah, Herr Hofrat Ettinger ...)

  • 1790 Gallettis erste Ehefrau verstirbt

  • 1791 Zweite Eheschließung Gallettis mit Wilhelmine Laurentius 

  • Ab 1804 unternahm Galetti jährlich Reisen, die er später beschrieb 

  • 1816 Berufung zum Hofrat und Historiographen des Gothaischen Landes

  • 1819 Versetzung in den Ruhestand (den Schuldienst betreffend)

  • 26. März 1828 - Galletti stirbt an der Wassersucht

 

Nach oben

Sitemap