Nicht nur Galletti wegen: Gotha & Thüringen sind eine Reise wert

  • Gotha
    Die galletti-trächtigste Thüringer Stadt, in der es auch sonst viel zu sehen und zu erleben gibt. In Gotha hat Galletti die meiste Zeit seines Lebens verbracht und hier ist er auch gestorben. Siehe dazu die Seite Auf den Spuren Gallettis in Gotha 2004 (mit Verweisen zu weiteren relevantern Seiten).
     

  • Altenburg
    Die Geburtsstadt Johann Georg August Gallettis nimmt ihren Sohn schlichtweg nicht zur Kenntnis. Schade! Von einem Besuch in Altenburg sollte Sie das dennoch nicht abhalten. Immerhin gibt es das Theater noch (im Bündnis mit den Geraer Bühnen). Theater war schließlich Schuld, dass Galletti in Altenburg geboren wurde. Seine Eltern gehörten zum Gothaischen Hoftheater, das gerade im anderen Teil des Fürstentums gastierte. Sehenswert sind das Schloss (mit Kunstsammlungen und Spielkartenmuseum), die Schlosskirche (15. Jhdt.), das Rathaus (eine Renaissance-Perle von 1562/64), die Bartholomäuskirche (15. Jhdt.).
    Verweise zu externen Seiten: [Stadt Altenburg] [Theater Altenburg-Gera
     

  • Schotheim und Allmenhausen
    Hier war Galletti zwischen 1772 und 1787 als Hauslehrer beim Oberamtshauptmann von Schlotheim, der bis 1775 in Allmenhausen residierte, als Hauslehrer angestellt. Das wegen des traditionell ansässigen Seilergewerbes als Seilerstadt bekannt Schlotheim ist eine Kleinstadt (4000 Einwohner), in der die Stadtkirche, Fachwerk-Bürgerhäuser, eine alte Windmühle und der schlichte Barockbau des Schlosses von 1773 sehenswert sind. Allmenhausen ist eine zur Stadt Ebeleben gehörige 500-Seelen-Gemeinde mit eine hübschen Dorfkirche St. Mariä vpn 1501.
    Verweise zu externen Seiten: [Seilerstadt Schlotheim] [Allmenhausen] [Ebeleben]
     

  • Tonna
    Auch in Tonna war Galletti in Diensten derer von Schlotheim als Hauslehrer tätig. Die "Geschichte der Herrschaft Tonna", war das erste von vielen historischen Werken Gallettis. Er hat es in einer dortigen Hausdruckerei selbst gesetzt und gedruckt. Tonna, bestehend aus Burgtonna und Gräfentonna, hat 3000 Einwohner und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Fahnerhöhe, die ihren Sitz in Gräfentonna hat. In Gräfentonna befindet sich auch das alte Schloss der Grafen zu Tonna und Gleichen, im Volksmund Kettenburg. Die Kirche Peter und Paul besitzt einen der größten und umfangreichsten Holzschnitzaltare Mitteldeutschlands. 
    Verweise zu externen Seiten: [VG Fahnerhöhe] [Kirche Gräfentonna] [Sehenswert in Tonna]
     

  • Und überhaupt: Thüringen im ganzen
    Wie kaum eine andere Region ist Thüringen reich an historischen und Kulturstätten und bietet zugleich eine bezaubernde Landschaft mit viel Grün. Auf der Wartburg bei Eisenach übersetzte Luther die Bibel ins Deutsche, Bach wirkte dort wie auch in Arnstadt und Ohrdruf, Weimar kommt mit Goethe, Schiller, Herder, Nietzsche und viel aktueller Kultur, Erfurt hat eine der schönsten mittelalterlichen Stadtkerne. Zudem: Was politisch ein Graus war, Thüringen als Hort der Kleinstaaterei, war für Kultur und Wissenschaften ein Segen: Die meisten Thüringer Regenten waren kulturfreundlich und weltoffen. Für Geschichts- und Kulturinteressierte ist ein Thüringenbesuch Pflicht. Da ist Galletti nur ein Fußnote. Aber eine schöne! 
    Verweise zu externen Seiten: [Erfurt] [Weimar] [Arnstadt] [Eisenach] [Jena] [Rudolstadt] [Saalfeld] [Thür. Wald] [Thüringen]

Thüringen erleben? Sie könnten eine Rundreise machen und Quartieren in den einzelnen Orten buchen. Oder aber: Sie kommen nach Stedten a. d. Ilm, in diese Ferienwohnung. Stedten liegt mitten in Thüringen (ziemlich genau in der Mitte des Städtevierecks Erfurt - Weimar - Rudolstadt - Arnstadt) und trotz der greifbar nahen pulsierenden Kulturstätten selbst ganz ruhig am Waldrand (So sieht's hier aus). Warnung 1: Sie begeben sich in die Obhut des Autors dieser Website. Warnung 2: Sie finden in der Fewo alles - außer einen Fernseher. Wir sind zwar überzeugt, dass Sie keinen brauchen werden, aber es soll ja Menschen geben, die können nicht ohne. Drum hier die Alternative (auch für den Fall, dass wir ausgebucht sind): Übernachtungen in Thüringen 

Karte: Lage von Stedten a. d. Ilm in Thüringen (rot: die Klassikerstraße, eine kulturhistorisch-touristische Route)


Nach oben

Sitemap