Impressionen aus der Gothaer Gallettistraße (2004)

Zurück zur Seite "Auf den Spuren Gallettis in Gotha 2004"

Gleich am Anfang der Gallettistraße, Hausnummer 1, befindet sich ein Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt - 2004 noch der belebteste Platz der dem Abriss geweihten und nur noch spärlich bewohnten Kindleber Siedlung beiderseits der Gallettistraße. Hier steht auch eines der vier Straßenschilder - an keinem gibt es allerdings einen Hinweis über den Namensgeber.
Externer Link: Gallettistraße auf dem Stadtplan

Die Siedlungshäuser sind von Bäumen und Wiesen umgeben. Dies und die ruhige, aber durch Bahn und Straßenbahn gut erreichbare Stadtrandlage könnten gute Voraussetzungen für hohe Wohnqualität bieten. Doch Gotha hat zuviel Wohnraum, statt Modernisierung ist der Abriss der Siedlung geplant. Anfang 2004 waren bereits zwei Häuser abgerissen, andere standen verwahrlost mit zugemauerten Türen und eingeschlagenen Scheiben. In einigen Häusern gab es noch einzelne Mieter. 

Zurück zur Seite "Auf den Spuren Gallettis in Gotha 2004"


Nach oben

Sitemap